Knoblauchbrot zum Zupfen

Dieses Brot schmeckt wie ein Knoblauchbaguette, einfach fantastisch für Partys. Wer Knoblauch mag ist mit diesem Brot genau richtig, das tolle daran ist, dass es schnell gemacht ist.

Knoblauchbrot zum Zupfen

5 from 2 votes
Rezept von Glorija Gang: Backen herzhaft, Brot, Fingerfood
Portionen

12

Portionen
Zubereitungszeit

40

Minuten
Kochzeit

25

Minuten

Richtig gut für Partys geeignet, man zupft sich einfach ein Stück ab. Super saftig und fluffig!

Zutaten für den teig

  • 600 g Mehl

  • 300 ml Wasser, lauwarm

  • 1 Würfel Hefe

  • 1/2 TL Zucker

  • 2 TL Salz

  • 50 ml Öl

  • ZUTATEN FÜR DIE KNOBLAUCHBUTTER
  • 120 g Butter, weich in Stücken

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 Zwiebel

  • 1/2 Bund Petersilie, aber nur die Blätter

  • 1 TL Salz

Anweisungen

  • Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und ca. 2 Minuten mit einem Knethaken durchrühren. Auf einer bemehlten Fläche den Teig auf ein Rechteck ausrollen, ca. so groß wie ein Backblech.
  • Dann eine Springform mit 26cm Durchmesser einfetten und Knoblauch, Zwiebeln und Petersilie mit einem Mixstab ca. 5 Sekunden pürieren. Nun die Butter und das Salz dazugeben und mit einem Mixer ca. 20 Sekunden unterrühren.
  • Den ausgerollten Teig mit der Knoblauchbutter bestreichen und in ca. 4cm breite Streifen schneiden. Die Streifen in Falten legen, so wie eine Ziehharmonika und in die vorbereite Springform eng nebeneinander legen, ca. 15 Minuten ruhen lassen, während dessen den Ofen auf 200°C vorheizen.
  • Die Backform solltet ihr auf ein Blech stellen, welches mit Backpapier ausgelegt ist, da Fett austreten könnte.
  • 25 Minuten backen, bis das Brot goldfarben ist.
  • Anstelle des Knoblauchs könnt ihr genauso gut auch noch mit anderen Kräutern spielen, wie zum Beispiel Bärlauch, Petersilie oder aber auch Oregano etc.

    Ich wünsche Euch einen guten Appetit.

Gefällt Dir das Rezept?

Folge @cookinglove.de bei Instagram

Anzeige

Das Auge isst mit.
Schönes Geschirr gibt es bei der Hedwig Bollhagen Keramik Manufaktur.

Zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*