Käsespätzle in Rahm mit Zwiebeln

Dieses Essen ist der Hammer und die Spätzle sind auch schnell gemacht. Meine Tochter liebt alles mit Nudeln. Es gibt dazu auch eine Geschichte, wir waren in Kroatien verreist und leider war der Urlaub zu Ende. Immer wieder und wieder fragte uns unsere Tochter wann wir denn endlich zu Hause wären, ich denke die meisten von Euch kennen das auch, wenn der Weg weit ist wird es mit der Geduld der Kinder schwierig.

Irgendwann überkam uns der Hunger und wir machten in Deggendorf Halt, da gab es ein sehr schönes Restaurant direkt am Marktplatz. Meine Tochter bestellte sich Käsespätzle und sie war so begeistert, es ist eines ihrer Lieblingsgerichte geworden und so kam es dazu, dass auch dieses Gericht auf unseren Tellern daheim landet.

Ich bereite die Spätzle im Regelfall selbst zu, wenn es aber mal schnell gehen muss könnt ihr auch die Spätzle aus dem Kühlregal nehmen, das habe ich auch schon gemacht. Ich gebe noch einen Schuss Sahne dazu, damit die Konsistenz der Spätzle cremiger ist. Ihr könnt die Sahne aber auch weg lassen wenn ihr das möchtet.

Käsespätzle in Rahm mit Zwiebeln

5 from 6 votes
Rezept von Glorija Gang: Hauptgerichte, ohne FleischKüche: deutschSchwierigkeit: einfach
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

40

Minuten

Zutaten für den Teig

  • 420 g Dinkelmehl Typ 630

  • 1 TL Salz

  • 4 Eier

  • 200 ml Milch, 3,8% Fett

  • FÜR DIE SAUCE
  • 2 große Gemüsezwiebeln in Ringen geschnitten

  • 1/2 Bund Petersilie glatt, klein gehackt

  • 2 EL Öl

  • 100 g Emmentaler, gerieben

  • 100 g Bergkäse, gerieben

  • 100 ml Milch

  • 100 ml Sahne

  • FALLS IHR DEN TEIG NICHT SELBST HERSTELLEN MÖCHTET
  • 2 Packungen mit jeweils 400g fertige Eierspätzle aus dem Kühlregal

Anweisungen

  • Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und 4 Minuten mit einem Mixer mit Knethaken verrühren.
  • Teig ca. 30 Minuten in der Schüssel verdeckt mit einem Küchentuch gehen lassen.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Zwiebelringe goldbraun dünsten und rösten, zur Seite stellen.
  • Kurz nochmal durchkneten. Einen großen Topf mit reichlich Salzwasser aufsetzen, kurz aufkochen lassen, Hitze reduzieren, damit das Wasser nur siedet nicht kocht! Spätzle in den Topf hobeln, ca. in 2-3 Portionen. Wenn die Spätzle oben Schwimmen sind sie fertig. Spätzle mit einer Schaumkelle aus dem Topf holen und wiederholen bis der Teig alle ist.
  • In einem weiteren Topf die Milch und die Sahne aufkochen, vom Herd nehmen und den gerieben Käse unterrühren, bis dieser geschmolzen ist.
  • Die Creme mit den Spätzle verrühren, Petersilie unterheben und mit den Zwiebeln belegen. Tipp: nehmt nur so viel Sauce wie ihr es mögt.
  • Ich wünsche Euch einen guten Appetit!

    Eure Glorija

Gefällt Dir das Rezept?

Folge @cookinglove.de bei Instagram

Anzeige

Das Auge isst mit.
Schönes Geschirr gibt es bei der Hedwig Bollhagen Keramik Manufaktur.

Zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*