Nackensteak in leckerer Ajvar-Marinade mit gesundem Pfannengemüse

Ich bin Kroatin und liebe Ajvar. Da dachte ich mir wieso nicht damit marinieren und das Fleisch ist einfach köstlich. Richtig zart und vollaromatisch. Eigentlich war es an jenem Abend mein Plan gewesen das Fleisch ganz klassisch mit Senf zu marinieren, den hatte ich aber leider nicht zu Hause und da musste eine andere Idee her. Ich hatte dann im Schrank nachgeschaut, was ich noch für verborgene Schätze hätte und da war es das Glas Ajvar. Seitdem mariniere ich mein Fleisch sehr häufig damit und ich bin begeistert, weil es dem Essen einen mediterranen Touch gibt. Probiert es selbst mal aus. Da bei uns Kinder essen, verwende ich den milden Ajvar. Diesen gibt es aber auch in scharf zu kaufen, was dem Ganzen noch eine ganz besondere Note gibt. Also, für jeden was dabei.

Probiert es selbst mal aus!

Nackensteak in leckerer Ajvar-Marinade mit gesundem Pfannengemüse

5 from 5 votes
Rezept von Glorija Gang: HauptgangKüche: kroatischSchwierigkeit: einfach
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

40

Minuten

Ein mediterranes Nackensteak, wie lecker!

Zutaten für die Marinade

  • 4 Nackensteaks, ohne Knochen

  • 2 El Rapsöl

  • 150 ml Hühnerbrühe

  • 3 EL Ajvar, mild oder scharf

  • Salz

  • Pfeffer

  • Paprikapulver edelsüß

  • 1 TL Thymian, getrocknet

  • 1 EL Oregano, getrocknet

  • ZUTATEN FÜR DAS GEMÜSE
  • 1 große Gemüsezwiebel, klein gehackt

  • 2 Paprika, in Streifen geschnittten

  • 15 Cherrytomaten

  • 3 Knoblauchzehen, ganz und geschält

  • 100 g Champignons, in Scheiben geschnitten

  • 1 kleine Dose Mais, abgetropft

  • Sonstiges
  • 1 EL Rapsöl

  • 1 TL Butter

Anweisungen

  • Das Fleisch waschen und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Oregano, Thymian, Ajvar und Öl marinieren.
  • Backofen auf 200 ° C vorheizen und eine Auflaufform einfetten.
  • 1 EL Öl mit 1 TL Butter in der Pfanne erhitzen und das Fleisch von jeder Seite 2 Minuten anbraten. Aus der Pfanne herausnehmen.
  • In der Pfanne mit dem Bratensud die Hühnerbrühe dazugeben und aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Nackensteaks in die Auflaufform legen und mit der Sud begießen. Cherrytomaten auf das Fleisch legen und Knoblauchzehen in der Auflaufform verteilen, das Ganze 25 Minuten backen.
  • In dieser Zeit das vorbereitete Gemüse in einer Pfanne mit einem EL Olivenöl anbraten. Fangt mit den Champignons an, sobald die Champignons angebraten sind zu Seite stellen, ich finde es wird sonst zu matschig.
  • Restliches Gemüse mit in die Pfanne geben, knackig anbraten. Zum Schluss die Champignons wieder dazu geben und mit Salz, Pfeffer, 1 TL Paprikapulver würzen.
  • Das Fleisch müsste jetzt fertig sein. Gemüse auf den Tellern anrichten, das Fleisch drauf legen und mit Brot servieren. Ich wünsche Euch einen guten Appetit!

    Eure Glorija

Gefällt Dir das Rezept?

Folge @cookinglove.de bei Instagram

Anzeige

Das Auge isst mit.
Schönes Geschirr gibt es bei der Hedwig Bollhagen Keramik Manufaktur.

Zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*