Hähnchen süß-sauer mit Jasminreis

Dieses Gericht ist ein Klassiker aus der chinesischen Küche. Es schmeckt wie aus dem Restaurant und ihr solltet es unbedingt nachkochen. In meinem Fall wird das Fleish nicht wie üblich fritiert sondern in der Pfanne gebraten mit dem Trick, dass es in Speisestärke umhüllt wird. Das könnt ihr mit anderen Gerichten wo das Fleisch in der Pfanne gebraten wird auch machen, damit ihr ein super saftiges und zartes Fleisch auf die Teller bekommt. Also: wenn ihr Euch entscheidet dieses Essen nachzukochen bekommt ihr eine super aromatische Sauce mit super zartem Fleisch in kürzester Zeit. Kocht es nach und berichtet mal!

Hähnchen süß-sauer mit Jasminreis

5 from 2 votes
Rezept von Glorija Gang: HauptgangKüche: chinesisch, asiatischSchwierigkeit: einfach
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

25

Minuten
Zubereitungszeit

20

Minuten

Zutaten

  • 600 g Hähnchenbrust, gewaschen, getrocknet und in mundgerechte Stücke geschnitten

  • 2 Stück Eier

  • 2 EL Speisestärke

  • 1 kleine Dose Ananas in Stücken samt Saft

  • 7 EL Apfelessig

  • 4 EL Zucker

  • 1 TL Salz

  • 2 gehäufte EL Tomatenketchup

  • 3 EL Sojasauce

  • 2 EL neutrales Öl (z. B. Keimöl)

  • 1 Stück große Gemüsezwiebel, halbiert und in Scheiben geschnitten

  • 2 Stück rote Paprikaschoten, in mundgerechte Würfel geschnitten

  • 2 Stück Möhren in dünne Stifte geschnitten

  • 250 g Jasminreis

Anweisungen

  • Reis waschen und in einem Kochtopf nach Packungsanweisung garen.
  • Die gewaschene, getrocknete und in mundegerechte Stücke geschnittene Hähnchenbrust salzen. In eine Schüssel die Speisestärke geben und darin die Hähnchenbrust wälzen, bis sie komplett mit Stärke umhüllt ist. In einer weiteren Schüssel Ei aufschlagen, verrühren und das Hähnchen darin drehen bis es vollständig damit überzogen ist.
  • In einer Pfanne ein wenig Öl geben und das mit Speisestärke und mit Ei überzogene Geflügel darin rundherum braten, bis es gar ist, auf einen Teller tun und zur Seite stellen.
  • Ein Sieb über eine Schüssel tun und die Ananas abtropfen, den Saft nicht wegkippen, diesen brauchen wir später für die Sauce!
  • Für die Sauce in einer kleiner Schüssel Essig, Zucker, Salz, Sojasauce, Ketchup und Öl miteinandern ordentlich verrühren. Die vorbereitete Zwiebel mit ganz wenig Öl in der gleichen Pfanne glasig anbraten, die abgetropfte Ananas dazugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Jetzt die Paprika und die Möhren dazu geben und weitere 5 Minuten mit anbraten.
  • Auf mittlere Hitze umstellen und die Sauce mit in die Pfanne geben und weitere 3 Minuten köcheln. Den gesamten Saft der Ananas mit 2 El Speisestärke verrühren und mit in die Pfanne geben, aufkochen lassen, das Fleisch mit reingeben und weitere 2 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder rühren, mit 100ml Wasser ablöschen, einkochen lassen.
    Falls Euch die Sauce zu dick sein sollte, einfach noch ein bisschen mehr Wasser dazu geben und wenn nötig mit Sojasauce würzen. Den fertigen Reis dazu servieren!

    Ich wünsche Euch einen guten Appetit!

Gefällt Dir das Rezept?

Folge @cookinglove.de bei Instagram

Anzeige

Das Auge isst mit.
Schönes Geschirr gibt es bei der Hedwig Bollhagen Keramik Manufaktur.

Zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*