Superzartes Rindergulasch

Dieses Gulasch kommt bei meiner Familie super gut an, weil das Fleisch mega saftig ist und die Sauce einfach phänomenal lecker ist. Wir hatten jetzt wochenlang keine Küche und ich sage es, findet mal in einem Restaurant so ein richtig gutes Gulasch, das ist echt nicht einfach. Endlich kann ich wieder alleine kochen, denn zu Hause schmeckt es ja bekanntlich am Besten.

Es ist typische Hausmannskost und ich kenne wirklich niemanden, der es nicht mag. Das Fleisch fällt einem fast von der Gabel.

Dazu kann man Salat, Kartoffelpüree, Klöße und Rotkohl reichen, im kroatischen reicht man dazu auch Polenta, sehr lecker.

Superzartes Rindergulasch

5 from 5 votes
Rezept von Glorija Gang: HauptgangKüche: deutsch, kroatischSchwierigkeit: einfach
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

2

Stunden 

30

Minuten

Ihr müsst nicht viel vorbereiten, nur Zeit zum Schmoren lassen.

Zutaten

  • 1 kg Rindergulasch, gewaschen und trockengetupft

  • 4 EL Rapsöl

  • 4 Stück Knoblauchzehen, fein gehackt

  • 3 Stück große Gemüsezwiebeln, fein gehackt

  • 50 g Tomatenmark

  • 1 Dose gehackte Tomaten (400g)

  • 200 ml Johannisbeersaft

  • 3 Stück rote Paprika, in Streifen geschnitten

  • 1 gr grüne Paprika, in Streifen geschnitten

  • 1 TL Zucker

  • 1 EL Kümmel, gemahlen

  • 1 Spritzer Zitronensaft

  • 1 EL Majoran

  • 3 Prisen Pfeffer

  • 2 EL Paprika edelsüß

  • 3 Stück Lorbeerblätter

  • 3 Stück 3 Nelken

  • 5 Stück Wacholderbeeren

  • 30 g Mehl

  • 300 ml Wasser

  • 1/2 Bund Petersilie glatt, fein gehackt

Anweisungen

  • Die Zwiebeln und den Knoblauch im Öl glasig anbraten, dann mit dem Zucker bestreuen und karamellisieren. Jetzt das Fleisch dazugeben und von allen Seiten scharf anbraten, damit sich alle Poren verschließen, das ist wirklich wichtig, sonst wird das Fleisch zum Ende hin nicht zart! Das Tomatenmark hinzufügen und ca. 5 Minuten anrösten. Paprikapulver hinzufügen und 2 Minuten mit anrösten. Dann das Ganze mit den gehackten Tomaten und dem Wasser ablöschen. Sobald es anfängt zu köcheln, Saft und alle Gewürze dazu geben (Kümmel, Majoran, Pfeffer, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Nelken).
  • Für 2 1/2 Stunden bei niedriger Hitze köcheln lassen und zwischendurch immer wieder eine Garprobe des Fleisches vornehmen. Nach 2 Stunden die Paprika hinzugeben.
    Sobald das Fleisch zart ist mit einem Schuss Zitronensaft abschmecken und fein gehackte Petersilie hinzufügen.
  • Wenn die Sauce euch zu dünn ist, könnt ihr das Mehl in etwas Wasser anrühren und in das Gulasch einrühren, ist aber kein Muss.
  • Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

    Dazu passt am Besten Kartoffelpüree oder Klöße mit einem schönen, kleinen gemischten Salat.

    Lasst es Euch schmecken, ich wünsche Euch einen guten Appetit!

    Eure Glorija

Gefällt Dir das Rezept?

Folge @cookinglove.de bei Instagram

Anzeige

Das Auge isst mit.
Schönes Geschirr gibt es bei der Hedwig Bollhagen Keramik Manufaktur.

Zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*