Zigeunerschnitzel/ Balkanschnitzel mit Kartoffelspalten

Dieses Gericht habe ich aus ganz bestimmten Gründen gekocht. Mein Mann liebt Schnitzel in allen Variationen, doch Dieses ist sein Liebstes.

Wir wohnten eine ganze Zeit an der Nordsee und waren in einem Restaurant, wo sich mein Mann des Öfteren ein Zigeunerschnitzel bestellte. Dieses war echt super!

Eines Tages gab es in dem Lokal einen neuen Koch, das Schnitzel war leider nicht mehr vergleichbar. Die Enttäuschung war wirklich groß, ihr hättet das Gesicht meines Mannes sehen müssen.

Wochen später hatte mein Gatte wieder riesigen Appetit auf dieses Schnitzel, das Restaurant war dafür aber leider keine Option mehr. So hatte ich mir überlegt es selbst zu probieren und es ist vom Geschmack tatsächlich sehr ähnlich jedoch noch viel besser, weil man die Frische schmeckt, ohne irgendwelche E-Stoffe.

Dazu habe ich leckere Kartoffelspalten zubereitet.

Ihr werdet begeistert sein und solltet das Essen unbedingt nachkochen. Berichtet mir bitte!

Zigeunerschnitzel mit Kartoffelspalten

4 from 8 votes
Rezept von Glorija Gang: HauptgangKüche: DeutschSchwierigkeit: mittel
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

20

Minuten
Kochzeit

30

Minuten

Das ist ein Rezept, welches meine Familie super lecker findet und das tolle daran ist, dass alles selbstgemacht ist ohne Konservierungsstoffe. Ihr solltet das unbedingt mal nachkochen, es schmeckt fantastisch! Ich liebe dieses Gericht.

Zutaten

  • 4 Schweineschnitzel

  • 1 große Zwiebel, in dünne Streifen geschnitten

  • 2 große rote Paprika, in dünnen Streifen geschnitten

  • 3 gehäufte EL Tomatenmark

  • 1 Glas Gewürzgurken

  • 500 ml Gemüsebrühe

  • 120 g Speckwürfel

  • 1 kleines Glas Silberzwiebeln inklusive Wasser

  • 1 EL Paprikapulver

  • 1 EL Sojasauce

  • Salz

  • Pfeffer

  • Paniermehl

  • 1 TL Zucker

Anweisungen

  • Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • 2kg Kartoffeln schälen, und vierteln, so dass Kartoffelspalten wie auf dem Bild entstehen. In eine Schüssel 2 EL Salz, 2 EL Paprikapulver, 1 EL Oregano, 1/2 TL Pfeffer und 4 EL Rapsöl einrühren, darin die Kartoffeln einmischen. Die Kartoffeln auf einem geölten Backblech verteilen und auf mittlerer Schiene bei 180°C für ca. 20 Minuten backen. Garprobe machen, wenn nötig Zeit verlängern.
  • Zwiebeln und Paprika in Streifen, Gurken in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne den Speck für 1 Minute anrösten, dann die Paprika dazu geben uns weitere 2 Minuten mitbraten, jetzt die Zwiebeln dazu geben und ca. 2 Minuten weiter braten. Das Ganze mit Gemüsebrühe ablöschen. Jetzt die Zwiebeln mit der Hälfte des “Zwiebelwassers” und 1 TL Zucker hinzufügen. Nun mit Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken. Falls euch die Sauce zu dick sein sollte könnt ihr noch ein bisschen Gurkenwasser dazu geben.
  • Die Schnitzel waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen und leicht klopfen. Dann eine Panierstrasse aufbauen, die Schnitzel erst in Mehl, dann im gesalzenen Ei und dann in den Semmelbröseln wälzen. Die Schnitzel in einer Pfanne mit heissem Rapsöl anbraten, es sollte schon etwas mehr Öl in der Pfanne sein, damit die Schnitzel knusprig werden. Von jeder Seite ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  • Das Schnitzel auf den Teller legen, dann mit der fertigen Sauce belegen, Kartoffeln dazu, fertig! Ultralecker! Der Aufwand lohnt sich.
    Ich wünsche Euch einen guten Appetit!

    Eure Glorija

Gefällt Dir das Rezept?

Folge @cookinglove.de bei Instagram

Anzeige

Das Auge isst mit.
Schönes Geschirr gibt es bei der Hedwig Bollhagen Keramik Manufaktur.

Zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*