Hausgemachte kroatische Hühnersuppe (domača kokošja juha)

Bei Hühnersuppe denke ich immer zuerst an meine Oma. Sie hatte stets einen Topf davon parat und wenn ich zu ihr zu Besuch kam, konnte ich gar nicht genug davon bekommen.
Hier zeige ich Euch wie ich meine leckere Hühnersuppe nach Omas Rezept mache. Meine Tochter isst fünf Teller davon 🙂 es ist eine kroatische Hühnersuppe und sie ist der Klassiker schlecht hin bei Erkältungen oder an kalten Tagen.

Ich habe noch ein paar Tipps an euch, die ihr unbedingt beachten solltet.

  1. Schneidet das Gemüse nicht klein! Es wird später heraus gefischt und das macht sich einfacher wenn die Stücke groß bleiben.
  2. Wenn sich der Knochen an der Keule (also am Knochen) löst, ist das Fleisch gar. Das varriert leider, da die Keulen unterschiedlich groß sind. Dann solltest Du sie raus nehmen und das Fleisch in mundgerechte Stücke rupfen.
  3. Die Suppennudeln immer seperat kochen, da die Nudeln die Suppe über Nacht aufsaugen würden, dann wäre nur noch eine Matschepampe wichtig und die Suppe bleibt länger haltbar wenn ihr diese extra kocht.

Das war’s auch schon! Ich liebe diese Suppe, denn sie steckt voller Vitamine und ist ungalublich schmackhaft. Kocht Diese nach und berichtet mir wie ihr sie findet.

Viel Spaß dabei!

Hausgemachte kroatische Hühnersuppe (domača kokošja juha)

5 from 2 votes
Rezept von Glorija Gang: Suppen & EintöpfeKüche: kroatisch, deutschSchwierigkeit: einfach
Portionen

6

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

45

Minuten

In Kroatien wird diese Suppe zu jeder Mahlzeit als Vorspeise angeboten.

Zutaten

  • 3 EL Keimöl

  • 6 Stück Hähnchenkeulen, gewaschen und getrocknet

  • 1 Stück Gemüsezwiebel, geviertelt

  • 1 Stück Sellerie,klein, geschält und grob geschnitten

  • 2 Stück Petersilienwurzel, geschält und in Hälfte geschnitten

  • 2 Stück Pastinake, geschält und in Hälfte geschnitten

  • 5 Stück Möhren, halbiert und geschält

  • Gemüsebrühe zum aufgießen

  • 4 Liter Gemüsebrühe

  • Salz nach Bedarf

  • Pfeffer nach Bedarf

  • 250 g Suppennudeln, extra gekocht

  • 1/2 Bund Petersilie

Anweisungen

  • Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Dannn die Zwiebeln glasig anbraten. Die gewaschenen und getrockneten Hähnchenkeulen dazu geben und kurz mit anbraten.
  • Nun das restliche Gemüse, also die Petesilienwurzeln, Pastinake, Sellerie undMöhren dazu geben und für 3 Minuten mit anbraten. Den Topf 3/4 voll mit Gemüsebrühe auffüllen, das müssten ca. 3 Liter sein. Aufkochen lassen und dann auf mittlere Hitze reduzieren.
  • Nach ca. 30 Minuten schaut ihr nach, ob sich vom Knochen die Hut gelöst hat, wenn dies der Fall ist, sollte das Fleisch gar sein. Wenn nicht weitere 15 Minuten kochen. Das Fleisch aus der Suppe nehmen, kurz abkühlen lassen dann Haut und Knochen ablösen und das schiere Fleisch auf einen Teller geben.
  • In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf Wasser mit 1 Teeelöffel Salz aufkochen und darin die Suppennudeln, nach Packungsanweisungkochen. Die gekochten Nudeln absieben und zur Seite stellen.
  • Das Gemüse mit einem Sieb oder einer Schaumkelle aus dem Topf fischen und mundgerecht schneiden. Die Suppe über ein Sieb ziehen und in einer Schüssel auffangen. So stellt ihr sicher, dass sich keine Knochen in der Suppe befinden können.
  • Den Topf kurz abspülexn und die klare Suppe zurück kippen. Dann das zefledderte Fleisch und das Gemüse dazu geben.
  • Nun das Ganze nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf die Teller die Suppennudeln mit gewünschter Meng verteilen und die Supper mit einer Kelle darauf geben.
    Ich mache das immer getrennt, sonst saugen euch die Nudeln die Suppe weg, falls ihr diese noch am nächsten Tag essen möchtet.

    Zum Schluss frische Petersilie darüber streuen.

    Guten Appetit!

Gefällt Dir das Rezept?

Folge @cookinglove.de bei Instagram

Anzeige

Das Auge isst mit.
Schönes Geschirr gibt es bei der Hedwig Bollhagen Keramik Manufaktur.

Zeigen

Ein Kommentar

  1. Pingback: Köstliche Hühnersuppe – Femme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*